Moment of Truth

Es ist der einzelne Augenblick, ein Zauber. Der Funke einer Erkenntnis, eine tiefgehende Erfahrung - mehr als die Summe ihrer Teile - für die wir als Menschen leben und dadurch an Momentum gewinnen.

INSIDE LIEUTENANT GUSTL

eine virtuelle Theater Erfahrung von Sebastian Brauneis basierend auf der Novelle Leutnant Gustl von Arthur Schnitzler.

Die innere Welt des jungen Lieutenants in einer neuen Dimension

Wir begleiten Leutnant Gustl auf seine Reise durch das nächtliche Wien an der Wende zum 20. Jahrhundert. Die Virtual Reality – Experience nimmt uns mit in eine Zeit, die nicht die unsere und doch der unsrigen so tief verwandt und ähnlich ist.

Virtual Reality Check
VR als (Zukunfts-)Markt in Österreich und Europa

Als Projektpartner freuen wir uns gemeinsam mit VIS Vienna Shorts, sound:frame und XR Vienna mit Unterstützung der WKO Wien im Rahmen der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE im MAK auf spannende Diskussionen zu den Themen „Kunst und Digitalisierung“ sowie „Why We Should Support VR“ (in englischer Sprache). Weiters präsentieren wir 9 Virtual Reality Installationen und laden zum Meet und Greet mit inter/nationalen VR-VertreterInnen.

Datum
MI, 29.05. / 11:00 – 18:00

Ort
MAK – Museum für angewandte Kunst (Eingang über Weißkirchnerstraße 3, 1010 Wien)

Eintritt frei

Poesie Media ist ein über Jahrzehnte gewachsenes Netzwerk an etablierten Produktions-, Kultur-, und Medienpartnern, ausgewählten Freelance Profis, sowie jungen Talenten.

Aus Freude und Leidenschaft an der Auseinandersetzung mit Medien, Kunst, Kultur und Technologie, experimentieren und arbeiten wir mit mit Fokus auf neue Formen von Kunst und Kommunikation im digitalen Raum.

Unsere Produktionen sollen Menschen inspirieren, zum Handeln oder Nachdenken anregen, wie auch Identität stiften und natürlich unterhalten.

Wir nutzen digitale Medien, um (nicht zuletzt zeitliche, räumliche, oder auch sprachliche) Barrieren zu überwinden.

Ein großes Anliegen ist es uns, österreichisches und europäisches Kunst- & Kulturschaffen international durch den digitalen Raum noch leichter zugänglich und erlebbar zu machen.